Rehasport beim TV

Neurologie & Orthopädie

Der Sport für Menschen mit Behinderung in Hessen verbindet, schafft Gemeinschaft, baut Barrieren ab, stärkt den Glauben an die eigene Leistungsfähigkeit, das Selbstbewusstsein, schenkt Freude, Energie und Lebensqualität.Der Hessische Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband e. V. (HBRS) repräsentiert 70.000 Aktive in den Bereichen Individual-, Breiten-, Mannschafts- und Rehasport in mehr als 600 Vereinen. Unsere Reha-Angebote Sport in der Neurologie und Sport in der Orthopädie sind offiziell anerkannt und die beiden Angebote durch den HBRS zertifiziert.

Die Teilnahme an unseren Angeboten ist grundsätzlich auf Rehasport-Verordnung Ihres Arztes möglich. Häufige Rehasport Diagnosen sind zum Beispiel Knie- und Hüftprobleme, Bandscheibenvorfälle oder Rückenbeschwerden. Bitte fragen Sie Ihren Arzt!

Rehasport Neurologie

Wen möchten wir mit diesem Angebot ansprechen?

Dies sind Menschen mit folgenden Diagnosen:

  • Schlaganfall
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Spina Bifida
  • Infantile Zerepralparese
  • Ataxien
  • andere neurologische Diagnosen

Das Angebot wird von unserer zertifizierten Übungsleiterin Carola Hoffmann geleitet und findet  in der Sporthalle der Gustav-Heinemann-Schule jeden Dienstag von 17:00-18:00 Uhr statt.
Der Zugang ist selbstverständlich barrierefrei

Rehasport Orthopädie

Wen möchten wir mit diesem Angebot ansprechen?

Dies sind Menschen mit folgenden Diagnosen:

  • Gelenkschäden
  • Gelenkersatz
  • Morbus Bechterew
  • Osteoporose
  • Wirbelsäulenschäden
  • Gliedmaßenmißbildungen
  • andere neurologische Diagnosen

Das Angebot wird von unseren zertifizierten Übungsleiterin  Marion Friedrich  und Carola Hoffmann im Wechsel  geleitet und findet  im Spiegelsaal der Schlossgartenhalle  jeden Freitag  von 15.30-16:30 Uhr statt. 
Start hierfür: 31.Mai.2024

Ansprechpartnerin

Brigitte Pusceddu

Mitarbeiterin in Sport & Verwaltung, Koordination Breitensport

Telefon: 0151-56053013